Veredelung

Angora

Allgemeine Info: Angorawolle entsteht aus dem Haar des Angorakaninchen, einer langhaarigen Rasse. Nicht zu verwechseln mit der Angoraziege, die der Mohairwolle ihr Haar gibt, und lediglich aufgrund der ähnlichen Felle Namensvetter des Angorakaninchens ist.
Waschanleitung: Versuchen Sie Angora nicht zu häufig zu waschen. Oft genügt es ein Kleidungsstück über Nacht an die frische Luft zu hängen. Auf keinen Fall bürsten, um die Haare wieder aufzurichten. Lieber in eine Plastiktüte stecken und diese schütteln, durch die statische Ladung richten sich die Haare wieder auf.
Besonderheiten: Angoragarne und -stoffe sind besonders lufthaltig und haben dadurch ein hohes Wärmerückhaltevermögen. Die Wolle fühlt sich geschmeidig, wie Naturseide an.

Alpaka

Allgemeine Info: Alpakawolle wird von der gleichnamigen Kamelart aus den südamerikanischen Anden gewonnen. Es gibt zwei Arten dieses Kamels: Das Huacaya mit fein gekräuseltem Fell und das Suri, dessen gelockte Strähnen am Körper herunterhängen.
Waschanleitung: Waschen Sie Alpakawolle in lauwarmen Wasser mit einem Wollwaschmittel oder einem milden Shampoo per Hand. Achten Sie darauf, dass der Stoff nicht geknetet oder gerieben wird, sondern nur leicht hin und her bewegt wird, sonst verfilzt er. Danach sollten Sie den Stoff mit klarem Wasser bei gleicher Temperatur (verschiedene Temperaturen schaden der Wolle) gut ausspülen. Speziell ausgerüstete Wollstoffe können auch im Wollwaschgang/Handwaschgang in modernen Waschmaschinen gewaschen werden (Pflegehinweise des Herstellers beachten). Fügen Sie allerdings keinen Weichspüler hinzu, dieser schadet der Wolle. Zum Trocknen in ein Handtuch rollen, die größte Nässe leicht ausdrücken, dann wieder ausrollen und im liegen trocknen lassen.
Besonderheiten: Die Wolle hat einen angenehmen Tragekomfort und kratzt nicht.

 

B

Baumwolle

Allgemeine Info: Gehört zur Familie der Pflanzen und wächst in den Tropen und Subtropen in verschiedensten Arten. Baumwolle ist eine Naturfaser und ist im Gegensatz zur Kunstfaser sehr saugfähig (sie kann bis zu 65% ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen), trocknet daher aber auch sehr langsam.
Waschanleitung: Bei 95°C waschbar, allerdings müssen gefärbte/ bedruckte Stücke bei niedrigeren Temperaturen gewaschen werden, ansonsten besteht Einlaufgefahr! Bügeln lässt sich Baumwolle bei bis zu 220°C und möglichst im noch leicht feuchten Zustand.
Besonderheiten: Baumwolle ist besonders hautfreundlich, kratzt nicht und ist auch für Allergiker geeignet. Außerdem hat sie eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Motten und anderen Insekten.

Bastseide

Allgemeine Info: Der Begriff “Bastseide” ist irreführend, da er nichts mit Bast oder Bastfasern zu tun hat. Er ist vielmehr ein anderes Wort für Rohseide. Sie ist recht glanzlos und erhält erst nach weiterer Behandlung den typischen Schimmer der Seide.
Waschanleitung: keine, da Bastseide eine Vorstufe der Seide ist.

 

C

Cashmere

Allgemeine Info: Die feinen, weichen Cashmere-Fasern werden einmal im Jahr aus dem Unterfell der Kaschmirziege gekämmt. Den Namen haben Material und Tier von der Region Kaschmir. Reines Cashmere ist sehr teuer, daher wird der Stoff oft mit Schafswolle, wie beispielsweise Merino, gemischt.
Waschanleitung: Im Wollprogramm und “Spülstop” bei 30-40°C, Kleidungsstück vorher auf links drehen! Zum Trocknen wieder auf rechts drehen und auf ein Handtuch legen. Wieder kuschelig werden Cashmere-Pullis, wenn man sie vor dem Trocknen im Gefrierbeutel für zwei Stunden ins 3-Sterne-Fach legt. Die Härchen von glattgestrickter Kleidung richten sich wieder auf, wenn man das Bügeleisen über sie hält und so nur den Dampf auf die Wolle wirken lässt.
Besonderheiten: Pashmina-Wolle, die vor allem in Schals und Tüchern zu finden ist, stammt übrigens ebenfalls von der Kaschmirziege.

Cord

Allgemeine Info: Cord ist ein ein Textilgewebe mit samtartigen Längsrippen. Meistens besteht Cord aus 80% bis 90% Baumwolle und 20% bis 10% Polyester.
Waschanleitung: Im Schonwaschgang bis zu 40 Grad Celsius, beim Waschen immer umdrehen. Wenn möglich nicht in den Trockner, wenn überhaupt im Schongang.
Besonderheiten: Durch den samtigen Rippstoff bringt Cord immer eine Gebraucht-Optik mit sich.

 

D

Denim

Allgemeine Info: Besteht aus einem köperbindigen Baumwollstoff.
Waschanleitung: Textilien auf links drehen und mit Bunt- oder Feinwaschmittel bis 40°C waschen. Nicht in den Trockner geben, am besten nach dem Waschen ausschütteln und an der Luft trocknen. Achtung: Die Waschtrommel nicht zu voll machen, wenn der Denimstoff keinen Platz hat zu drehen, entstehen helle Waschstreifen im Stoff. Bügeln ist überflüssig, da der Denimstoff sich beim Tragen von selbst glättet.
Besonderheiten: Denimstoff lässt weniger UV-Strahlung durch, da er sehr fest gewoben ist.

 

E

Elasthan
Allgemeine Infos: Eine chemische Faser, die zu mindestens 85% aus Polyurethan bestehen muss.
Waschanleitung: Bis 30°C in der Waschmaschine, nur auf niedriger Stufe schleudern und zum Trocknen aufhängen.
Besonderheiten: Die elastische Fähigkeit kommt von den abwechselnd harten und weichen Eigenschaften der Moleküle. Diese ermöglichen es, dass Elasthan nach einer Dehnung wieder die ursprüngliche Form annimmt.

 

F

 Flanell
Allgemeine Info: Flanell ist ein aus Baumwolle oder Wolle gewebter Stoff, der auf beiden Seiten etwas aufgeraut wird. Generell ist Flanell ein sehr weicher und wärmender Stoff.
Waschanleitung: Immer bei der empfohlenen Temperatur waschen, da es sont aufgrund des Wollanteils zum Einlaufen kommen kann.
Frottee
Allgemeine Info: Frottee ist ein Textilgewebe, das besonders saugfähig ist. Deshalb wir Frottee-Stoff oftmals für Handtücher gebraucht.
Waschanleitung:Bei 60 Grad, Weichspüler verwenden, um die weiche Struktur zu erhalten.
Besonderheiten: Frottee ist ein eher unempfindliches Gewebe, aus dem auch aggressivere Flecken entfernt werden können.

 

G

Gummi

Allgemeine Info: Gummi ist einerseits erhärtetes, aber flexibles Kautschuk (Milchsaft), wird andererseits mittlerweile auch industriell hergestellt.
Waschanleitung: Mit etwas Essig eingerieben und mit kaltem Wasser abgespült, lassen sich Verschmutzungen auf Gummi entfernen. Auch Seifenlaugen helfen, in jedem Fall sollte man das Gummi danach gut trocknen lassen.
Besonderheiten: Gummi ist eines der vielseitigsten Materialien und wird in den verschiedensten Bereichen eingesetzt.

Gore Tex

Allgemeine Info: Ein wasserabweisendes und dampfdurchlässiges Material, welches mit Textilien wie Polyester verarbeitet wird, um als Kleidung verwendet zu werden.
Waschanleitung: Je nach Angabe des Herstellers kann Gore Tex problemlos gewaschen werden, einzig auf Weichspüler sollte man verzichten. Wärme hilft, die Imprägnierfähigkeit aufrecht zu erhalten, daher darf das Material auf jeden Fall in den Trockner und unters Bügeleisen. Dabei sollte nur ein Tuch zwischen Kleidung und Eisen gelegt werden.
Besonderheiten: Da die Verarbeitung sehr aufwändig ist, wird sie nur von zertifizierten Fabriken vorgenommen. Gore Tex-Kleidung für Draußen, also z. B. Jacken, können mit Imprägniermittel wieder funktionstüchtig gemacht werden.

 

Gerne beraten wir Sie telefonisch unter +41 52 346 22 20, per E-Mail oder direkt in unserem Showroom

AllWear AG

Länggstrasse 21
CH-8308 Illnau

+41 52 346 22 20
info@all-wear.ch

Öffnungszeiten

Mo-Do: 8:00-12:00 13:30-17:00
Freitag: 8:00-12:00 13:30-16:00

Newsletter

Gerne informieren wir Sie über unsere neusten Angebote und Produkte in unserem Newsletter.